Die Gefahr von falschen Geschenken …

Die Gefahr von falschen Geschenken …

Standen Sie schon einmal vor der Frage „Was soll ich bloß schenken“?

100% antworten mit: Ja! Haben Sie Ihren Adressaten gefragt, was er sich wünscht? 89% antworten mit: Nein! Wie hoch steht die Chance, dass Ihr Geschenk gut ankommt? Leider nur 11%! Mit Sicherheit bedankt sich der Adressat, denn er steht in der „Pflicht“, als „Gegenleistung“ für Ihr Geschenk, etwas zu erwidern.

So werden häufig Dinge hin und her geschenkt die tatsächlich Niemandem gefallen. Hierdurch kann Ihr Adressat vom engagierten Mitarbeiter oder Kunden (laut Gallup sind dieses nur 12% in Deutschland) zu einem Anti-Mitarbeiter oder –Kunden (laut Gallup 24% aller Beschäftigten) werden. Ihre Ausgaben für Geschenke, der Adressat und 7 weitere potentielle Adressaten sind verloren.

Denn gute Erfahrungen gibt man an 1 bis 3 Menschen weiter, schlechte Erfahrungen an 7 bis 10!

Die Lösung? Eine Forsa-Studie hat ermittelt, welches die beliebtesten Geschenke sind. Die Antwort: „Geld oder Gutscheine“ gehören zu den am häufigsten Genannten mit bis zu 91% Beliebtheit. Und da „man Geld nicht schenkt“, empfehlen sich Gutscheine oder Shoppunkte von glObal.

glObal News Archiv

Newsletter bestellen